Unser Ginseng-Berater ist für Sie da: ☏ 05521-8490204

Wieder Großdemonstrationen in Südkorea

Für die Demokratie gehen auch heute wieder Hunderttausende Koreaner in Seoul auf die Straße für ihren friedlichen Protest, der sich gegen die widerrechtliche Behandlung ihres neuen Justizministers und seiner Famlilie durch die korrupte Staatsanwaltschaft richtet.

Erst sollte seine Wahl zum Minister verhindert werden. Da bei ihm keinerlei Hinweise auf unlauteres Tun zu finden waren, hat die Staatsanwaltschaft seine ganze Familie Untersuchungen unterzogen. Auch nur wegen Nichtigkeiten, ohne konkreten Anlass.

Deshalb muss die Macht der Staatsanwaltschaft gebrochen werden, denn viele Koreaner befürchten: wenn die Willkür der Staatsanwaltschaft gegen einen Minister so groß ist, wird sie es bei jedem Bürger ebenso machen.

Obwohl die Demonstration offiziell erst um 19 Uhr beginnt, sind die Straßen schon voll von Demonstranten. An diesem Wochenende wurde die Großdemonstration professioneller durchgeführt als in der letzten Woche. Viele Künstler treten auf Bühnen auf, Großbildschirme übertragen die Darbietungen.

Die Demonstrationen in Korea finden immer am Samstagabend statt, weil die Bevölkerung vorher brav zur Arbeit geht.

Die Demonstration wird natürlich wieder live im Internet gezeigt. Den Bildern nach zu urteilen, gibt es heute noch mehr Teilnehmer als am vergangenen Samstag. Alles ist grundsätzlich friedlich und wie bei einem Volksfest. Läden und Tankstellen stellen ihre Toiletten zur Verfügung und jeder Teilnehmer nimmt seinen Müll mit. Die Menschen sitzen ohne Drängelei auf der Straße, schwenken ihre Plakate oder koreanische Flaggen. Nach einbruch der Dunkelheit leuchten die Kerzen der Kerzenrevolution.

Inzwischen weiß man, dass rund drei Millionen Menschen demonstriert haben! Das ist so viel, wie Menschen in Berlin wohnen (ohne Säuglinge und Kleinkinder). Trotzdem haben deutsche Medien auch heute nicht darüber berichtet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen