Unser Ginseng-Berater ist für Sie da: ☏ 05521-8490204

Densang-gug

Densang-gug (된장국) - Sojapastensuppe

Heute bereiten wir eine Densang-gug (된장국) vor. Densang ist eine wichtige Zutat in der koreanischen Küche. Es handelt sich um fermentierte Sojapaste, die es in unterschiedlichen Sorten gibt. "Gug" heißt Suppe. "Densang-gug" ist also eine Suppe mit fermentiertem Soja.

Aber das ist natürlich bei weitem nicht alles. Ohne Fisch, Gemüse, reichlich Gewürze und "Dubu", das koreanische Wort für Tofu, läuft gar nichts. Heraus kommt eine wunderbare, sehr würzige Suppe, die man in Korea mit den üblichen Zutaten genießt:

  • Reis (밥)
  • Gimchi (김치, milchsauer vergorener Kohl)
  • Gim (김, getrocknete und geröstete Algen)
  • weiteren Beilagen nach Geschmack und Gelegenheit

Guten Appetit!

Als erstes wird eine kräftige Fischbrühe mit Meerestang "Dashima" zubereitet. Die kleinen Fische heißen Melchi.

Fischbrühe.jpeg

Erst wird das Gemüse vorbereitet. Pflicht sind Frühlingszwiebeln, Dubu (Tofu), Zwiebeln und Knoblauch.

Gemüseputzen.jpeg

Hier haben wir die vollständigen Zutaten, die man nach Geschmack und Vorrat variieren kann. Hier haben wir Kartoffeln Tofu, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Paprika und zwei Sorten von Sojapaste (Densang). Die hellere ist eine milde Sorte, die andere kräftiger.

Zutaten_Densang-gug.jpeg

Jetzt wird Densang in die Fischbrühe gerührt und mit dem Gemüse gekocht. Einen Teil des Gemüses hebt man zur Dekoration auf.

P1170042.jpg

Jetzt wird Densang in die Fischbrühe gerührt und mit dem Gemüse gekocht. Einen Teil des Gemüses hebt man zur Dekoration auf.

Densang-gug_restliche_Zutaten.jpeg

Nun ist die Suppe fertig. Hier ist sie auf teurer koreanischer Keramik serviert.

Densang-gug_fertig.jpg

Koreanische Essen ohne zusätzliche Zutaten ist undenkbar. Die koreanische Küche ist vielfältig, fettarm und würzig ist. In der Mitte: die Wurzel von Codonopsis lanceolata (더덕).

Mahlzeit_mit_Densang-gug.jpeg

Guten Appetit!

Fotos: Song Jeong-ok