Unser Ginseng-Berater ist für Sie da: ☏ 05521-8490204
Die kunst, möglichst lange zu leben

Die Kunst, möglichst lange zu leben

Artikelnummer: 0633
Verkäufer
riva-Verlag
Normaler Preis
14,99 €
Sonderpreis
14,99 €
inkl. 0,98 € (7.0% MwSt.) zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Ein Buch für jeden von uns

Das schreibt der Verlag:

Ein langes Leben bei bester Gesundheit steht auf der Wunschliste der meisten Menschen ganz oben. Doch brauchen wir dazu Anti-Aging-Hormone, Chiasamen oder Cholesterinsenker? Sind immer aufwendigere Behandlungen nötig, um Krankheiten zu heilen und gesund alt zu werden? Es will gut überlegt sein, das Schicksal herauszufordern, denn nicht alles, was neu und innovativ ist oder von Arzt oder Apotheker empfohlen wird, tut einem wirklich gut. Die Statistik zeigt ganz nüchtern: Medizin verursacht mehr Schäden als Erfolgsgeschichten. Länger und gesünder lebt es sich damit oft nicht.

Der Arzt und Bestsellerautor Gerd Reuther hat Hunderte von Studien ausgewertet und verrät in seinem neuen Buch die wichtigsten Grundsätze für ein langes Leben. Er wagt einen historischen Rückblick und zeigt auf: Was der renommierte Arzt Christoph Wilhelm Hufeland vor über 200 Jahren empfahl, hat größtenteils noch Bestand, während die heutigen Ratschläge das Leben oft eher verkürzen.

Das ist die Buchbesprechung von Heilpraktiker Harald Schicke, unserem Ginseng-Berater

Dr. med. Gerd Reuther

Die Kunst, möglichst lange zu leben

ISBN Print 978-3-7423-0633-3, 155 Seiten

14,99 Euro

Ein wichtiges Buch zur rechten Zeit

Wer möchte nicht gesund möglichst lange leben, am besten ohne alt zu werden? Der Wunsch vom „ewigen“ Leben ist in vielen von uns verwurzelt.

Diesen Wunsch bedienen heute Heerscharen von Schulmedizinern, Heilpraktikern, Journalisten, Hersteller von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln. Unzählige Ernährungsratgeber und Diäten füllen die Regale und versprechen mit der richtigen Diät ein gesundes Leben. Nicht zuletzt die Genschere verspricht ein Leben ohne Krankheit.

Angesichts dieser Versprechungen droht uns der Verlust unseres Sachverstandes. Denn die Gesundheit ist eigentlich in uns eingebaut. Wir müssen die Möglichkeiten unseres Organismus einfach nur nutzen.

Dies ist keine neue Erkenntnis. Vielmehr ist sie schon mindestens zweitausend Jahre alt. Der Autor zitiert deswegen aus den hippokratischen Schriften, vor allem aber Christoph Wilhelm Hufeland, der im Jahr 1797 das Werk „Die Kunst, das menschliche Leben zu verlängern“ veröffentlicht hat.

Das Erstaunen ist groß, dass gerade ein Schulmediziner mit dreißig Jahren Berufserfahrung so ein Buch schreibt. Aber genau das ist richtig. Er hatte ja Zeit genug, die Auswirkungen der schulmedizinischen Behandlung auf die Patienten kennenzulernen.

Die erste Erkenntnis

Deshalb lautet die erste Erkenntnis: wer gesund bleiben möchte, der sollte sich von der Schulmedizin fernhalten.

Das ist bitter für die meisten, denn gerade die Deutschen gehen so eifrig zum Arzt wie kein anderer Europäer.

Doch warum ist die Schulmedizin so gefährlich? Sie versucht Symptome zu bekämpfen und zu unterdrücken, statt die Ursachen zu behandeln. Ein paar Beispiele erläutern das perfekt: Fieber wird unterdrückt, der Blutdruck zwangsweise gesenkt auf immer niedrigere Werte, der wichtige Baustein Cholesterin unterdrückt. Die Wechseljahre werden mit Hormonen künstlich hinausgeschoben und bedingen neue Gefahren wie Krebs.

Dabei reagiert der Körper mit Fieber, um Infektionen besser bekämpfen zu können. Der Blutdruck steigt mit dem Alter, weil auch unsere Blutgefäße altern und weniger elastisch sind. Cholesterin ist ein wichtiger Grundstoff für jede Zelle und für einen Teil unserer Hormone.

Wer das nicht beachtet, der schadet seinem Körper und seiner Gesundheit.

Die zweite Erkenntnis

Wir sterben an ganz anderen Krankheiten, als uns suggeriert wird.

Bei weitem das größte Risiko ist die Schulmedizin als Todesursache

An zweiter Stelle liegt unser Lebensstil: schlechte und übermäßige Ernährung. Dazu gehören noch Suchtmittel, auch vom Arzt verordnete wie Schmerz-, Schlafmittel, die oben genannten, Psychopharmaka. Insbesondere das Rauchen ist hier zu nennen. Dazu kommen noch der Stress in der Großstadt, das andauernde Pendeln usw.

Auch die Umweltgifte sind schädlich für uns, selbst wenn die Gifte in relativ geringer Dosis vorkommen. Niemand kennt all die Interaktionen der verschiedenen Gifte in unserem Körper. Pauschal könnte man wohl sagen, dass es gar kein Gift gibt, dass nicht auch schädlich für uns wäre. Ein großer Verursacher ist die Landwirtschaft.

Schließlich noch die Todesfälle durch Gewalt. Dazu zählt nicht nur Mord. Dazu zählen Hausunfälle, Verkehrsunfälle und Freizeitunfälle.

Worauf es heute ankommt

Natürlich lässt uns der Autor nicht mit diesen niederschmetternden Fakten allein. Er zeigt uns auf, wie wir den verschiedenen Fallen für unsere Gesundheit entgehen können, nach Dringlichkeit:

  • Vermeiden schädlicher medizinischer Behandlungen,
  • Vermeiden einer krankheitsdisponierenden Lebensweise,
  • Vermeiden einer unfallträchtigen Lebensweise und
  • vermeiden von Umweltgiften.

Der Rest des Buches zeigt uns, wie wir es besser machen können, um ein erfülltes und gesundes Leben zu führen.

Dieser größte Teil des Buches ist eine Handlungsanleitung für alle, die nach einem gesunden langen Leben streben.

Er geht alle vier genannten Punkte ausführlich durch. Dabei gibt es selbst für einen Fachmann noch einiges zu lernen.

Denn der Autor behauptet nicht nur, sondern weist es auch nach in Hunderten von Quellenangaben, die uns in die Lage versetzen, alles nachzuvollziehen, was der Autor schreibt.

Dieses Buch ist ein wichtiges Buch zur richtigen Zeit

Unser Leben ist immer mehr bestimmt durch die Schulmedizin. Wir werden sogar schon vor der Geburt an die Schulmedizin herangeführt. Denn selbst eine ganz natürliche und normal verlaufende Schwangerschaft ist heute eine Krankheit. Danach kommen viele Untersuchungen, Impfungen usw., so dass wir, sobald wir selbst entscheiden können, wie selbstverständlich zum Arzt gehen, stundenlang im Wartezimmer sitzen und dabei krank werden. Auch das Krankenhaus, in dem die meisten von uns geboren werden, ist ein Risiko.

Viele andere Dinge, die wir tun, überdenken wir ebenfalls nicht mehr. Statt gesunder Mahlzeiten im Kreise der Familie, machen wir uns industrielle Fertigkost in der Mikrowelle warm, weil das scheinbar Zeit spart. Und ja, tatsächlich: es spart an unserer Lebenszeit, denn solches Essen bietet die beste Voraussetzung für Krankheit und frühen Tod.

Ebenso verrichten wir Hausarbeiten, ohne uns der Gefahr bewusst zu sein, wie gefährlich sie unter Medikamenteneinfluss ist. Gerade ältere Menschen stürzen unter dem Einfluss von Medikamenten.

Der Verkehr ist uns ebenso normal geworden. Niemand denkt an die Gefahr, wenn er sich in sein Auto setzt. Die Todeszahlen gehen ja auch seit Jahren zurück. Aber man muss nicht unbedingt sterben, um seiner Gesundheit zu schaden. Hunderttausende zum Teil Schwerverletzte tragen ein Trauma davon und eventuell auch Behinderung.

Es gilt also, alle unsere Lebensbereiche neu zu denken. Das ist die beste Voraussetzung für ein gesundes. langes Leben. Niemals vernachlässigen sollte man dabei auch den Einfluss der Seele. Soziale Kontakte, wie auch beim gemeinsamen Essen, ein glückliches Leben mit seinem Partner und ein erfüllenden Beruf gehören auch dazu.

Das Buch von Herrn Dr. Reuther rüttelt den Leser auf. Es gibt Ihnen die Chance, Ihr Leben neu zu denken und Ihrem inneren Arzt die Möglichkeit zu geben, gesund zu bleiben und lange zu leben.

Das Leben ist immer lebensgefährlich, denn es endet immer mit dem Tod. Daran können wir nichts ändern. Aber wir selbst bestimmen, ob wir die Zeit bis dahin in Gesundheit und Glück verbringen oder doch lieber dahinsiechen. Sie haben die Wahl!

Harald Schicke, Heilpraktiker

Naturheilkundelexikon.de


Lieferung & Versand

DHL-Paket bis 54,99 (5,50 €):
Lieferung bis: 18.07.19 09:00 Uhr