Unser Ginseng-Berater ist für Sie da: ☏ 05521-8490204

Gimchi

Gimchi (김치)

ist in Korea eine unverzichtbare Essensbeilage, vom Frühstück bis zum Abendessen. Dabei gibt es nicht nur ein Gimchi, sondern ganz viele verschieden Rezepte mit unterschiedlichen Zutaten. Gimchi gibt es in jedem Restaurant dazu und überall kann man es kaufen.

  • Gimchi ist nicht nur sehr lecker. Es ist auch außerordentlich gesund und vielfältig in seinen Wirkungen.

Gimchi wird oft mit deutschem Sauerkraut verglichen. Aber damit wird man dem Kimchi nicht gerecht. Vergleichbar sind nur das Basismaterial und die milchsaure Vergärung. Kimchi ist dank seiner vielfältigen Inhaltsstoffe wesentlich komplexer.

Die Zubereitung von Gimchi kostet viel Zeit und ist mit Aufwand verbunden. Aber es lohnt sich! Wenn Sie den Aufwand scheuen, besuchen Sie doch einmal ein koreanisches Restaurant, um nicht nur Gimchi, sondern die Vielfalt der koreanischen Küche kennzulernen.

Gimchi ist teilweise recht scharf. Deshalb wird es immer zusammen mit Reis verzehrt.

Und nun an die Arbeit; und dann guten Appetit!

Das sind die Zutaten für unseren Gimchi: Chinakohl in Stücke zerteilt, Gemüse für die "Dekoration", kleingeschnitten, Klebreispulver, kurz mit Wasser aufgekocht und die fantastische Soße mit Paprikapulver, Fischsoße, Knoblauch, Ingwer, und Pinienkernen.

P1020485.jpg

Der Chinakohl wird grüdlich gewaschen. Danach lässt man ihn abtropfen.

P1020490.jpg

Der Kohl wird mit Meersalz gesalzen (keine Rieselstoffe, keine künstlichen Zusätze). Anschließend lässt man ihn mehre Stunden ruhen, beschwert mit einem Stein.

P1020494.jpg

Die Soße wird mit der Klebreissoße vermengt.

P1020496.jpg

Die "Dekoration" wird mit einem Teil der Soße vermengt.

P1020498.jpg

Nun wird der Kohl Stück für Stück mit der Soße eingeschmiert.

P1020500.jpg

Der Kohl wird mit der "Dekoration" belegt.

P1020501.jpg

Jetzt ist unser Gimchi fertig zum Verpacken. In lebensmitteltaugliche, verschließbare Plastikdosen wird der Gimchi fest eingepresst. Je wärmer der Gimchi steht, desto schneller vergärt er.

P1020502.jpg

Guten Appetit! Der Gimchi schmeckt zu Anfang salzig. Mit zunehmender Lagerdauer wird er saurer. Am besten essen Sie Reis dazu.

Fotos: Song Jeong-ok