Unser Ginseng-Berater ist für Sie da: ☏ 05521-8490204

Ginseng - Inhaltsstoffe

Ginsenoside

Ginsenoside sind Saponine (seifenartige Stoffe), die nur im Ginseng vorkommen. Sie sind die Hauptwirkstoffe im Ginseng und machen ihn zu einer einzigartigen Heilpflanze mit ausgleichender Wirkung auf Körper und Seele. Deshalb spricht man auch von einem Adaptogen, einem Mittel, das die Anpassung des Körpers und der Seele an Reize verbessert und so die Funktionen ausgleicht und harmonisiert.

34 verschiedene Ginsenoside sind bislang im koreanischen Ginseng entdeckt worden. Noch nicht von allen ist die Wirkung bekannt. Das Ginsenosid-Spektrum in weißem und rotem Ginseng ist unterschiedlich, weil sich durch die Wärmebehandlung einige Ginsenoside neu bilden, während andere verlorengehen.

Als wichtigste Ginsensoside gelten Rb1, Rb2, RC und Rd, die zur Panaxdiol-Gruppe gehören sowie Rg1 und Re, die zur Panaxtriol-Gruppe gehören. Allerdings sind alle Ginsenoside gemeinsam für die ausgleichende und harmonisierende Wirkung des koreanischen Ginseng wichtig.

Die Ginsenoside werden in drei Gruppen unterteilt:

  • Panaxdiol-Gruppe
  • Panaxtriol-Gruppe
  • Oleanolsäure-Gruppe

Insgesamt hat weißer Ginseng - gleiches Alter und gleiche Qualität der Wurzeln vorausgesetzt - rund doppelt soviel Ginsenosid-Gehalt wie roter Ginseng. Deshalb lässt man den Ginseng, der zu rotem Ginseng verarbeitet werden soll, meist zwei Jahre länger wachsen. Er hat den Verlust durch Konservierung dann wieder aufgeholt. Achten Sie beim Kauf von rotem Ginseng also auf die Menge der darin enthaltenen Ginsenoside oder das Alter. Es muss sechs Jahre betragen.

Anzeige des Ginsenosid-Gehalts

Hier auf den Seiten des Ginseng-Laden.de (Ginseng.kaufen) werden die Angaben zum Gehalt an Ginsenosiden auf drei verschiedene Arten angegeben, die leider nicht so einfach umgerechnet werden können.

  • DAB (Deutsches Arzneibuch). Alle Angaben bei den in Deutschland als Arzneimittel ausgewiesene Ginseng-Produkte kommen mit Prozentangaben.
  • Ph. Eur. (europäisches Arzneibuch). Hier werden die Angaben für die Ginsenoside Rb1 und Rg1 herangezogen.

Auf den Ginseng-Präparaten, die wir direkt aus Korea importieren, wird noch der Gehalt an Rg3 hinzugezogen, dessen Gehalt im roten Ginseng etwa 100x so hoch ist wie im weißen.

Bei vierjährigen Ginseng-Wurzeln beträgt der Ginsenosid-Gehalt beim weißen Ginseng durchschnittlich 3,35 mg/g. Bei Spitzenqualitäten wie den IL HWA Ginseng-Kapseln sind es wesentlich mehr. Beim roten, also mit Wasserdampf behandelten, Ginseng liegt dieser Wert bei durchschnittlich nur 1,54 mg/g. Deshalb muss Ginseng, der roter Ginseng werden soll, sechs Jahre lang wachsen. Angaben vom Koreanischen Ginseng-Forschungsinstitut.

Vitamine im koreanischen Ginseng

Vitamine sind für die Körperfunktionen lebenswichtig. Fehlen Vitamine, so kann es zu Vitaminmangelkrankheiten kommen. Wärmeempfindliche und wasserlösliche Vitamine kommen in rotem Ginseng wegen der Wasserdampfbehandlung praktisch nicht vor.

Die folgende Tabelle zeigt die im weißen Ginseng vorkommenden Vitamine (Durchschnittswerte).

Ascorbinsäure (Vitamin C)3,9 mg/g
Niacin (Vitamin B3)60 µg/g
Panthotensäure (Vitamin B5)6,6-10 µg/g
Biotin9,2 µg/g
Riboflavin (Vitamin B2)0,4-0,6 µg/g
Folsäure40-70 µg/g

Mineralstoffe & Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente sind für die vielfältigen Körperfunktionen und den Körperaufbau erforderlich. Spurenelemente kommen zwar nur in Spuren vor, haben aber trotzdem sehr wichtige Wirkungen.

Die folgende Tabelle ist nach Angaben des Koreanischen Ginseng-Forschungsinstutes zusammengestellt worden. Die Werte können von Wurzel zu Wurzel und von Ernte zu Ernte schwanken. Es handelt sich um Durchschnittswerte.

Wie man der Tabelle entnehmen kann, enthält der weiße Ginseng wesentlich mehr Spurenelemente als der rote. Einige kommen im roten Ginseng gar nicht vor. Beides gilt für vierjährige Wurzeln.

Mineralstoffe & Spurenelementeweißer Ginsengroter Ginseng
Phosphor (P), %1,091,49
Kalium (K), %1,760,91
Kalzium (Ca), %0,330,43
Natrium (Na), %0,0750,152
Schwefel (S), %0,510,45
Silizium (Si), %0,160,18
Magnesium (Mg), %0,1470,044
Aluminium (Al), %0,1720,108
Eisen (Fe), %0,040,076
Zink (Zn), ppm76,623,1
Kupfer (Cu), ppm14,512,5
Molybdän (Mo), ppm11,2-
Mangan (Mn), ppm45,231,2
Bor (B), ppm28,4-
Vanadium (V), ppm0,02-
Germanium (Ge), ppm250 - 4.189-
Kobalt (Co), ppm0,059-

Aminosäuren im koreanischen Ginseng

Aminosäuren sind Bausteine von Eiweißen. Von den 22 bekannten Aminosäuren kann der Körper 8 nicht selber bilden. Deshalb ist ihre Zufuhr mit der Nahrung lebenswichtig und man spricht von essentiellen (lebenswichtigen) Aminosäuren.

Koreanischer Ginseng enthält 15 Aminosäuren.